Logo von Burkhardt Zahntechnik - Hans-Joachim Burkhardt

Unser
Artikulatorsystem

 

Artikulatoren

Neben den Artex Artikulatoren von AmannGirrbach, die mit Splitex Platten ausgestattet sind, verwenden wir vorzugsweise Artikulatoren von SAM.

SAM Artikulator Der SAM 2P ist einer der gebräuchlichsten und erfolgreichsten Artikulatoren. Jeder Auszubildende kennt dieses ursprünglich als Schul-Artikulator von Herrn Mack aus München konstruierte System. Nahezu jeder Student hat sich irgendwann einen SAM angeschafft und mit der nicht vorhandenen Zentrikverriegelung gekämpft. Aber einmal die Vorteile 'begriffen' will man ihn nicht mehr missen.

Die Prothetik-Version des SAM hat im Gegensatz zur normalen Ausführung eine größere Bauhöhe, damit finden auch Splitcast-Modelle darin Platz.

Teilbarer Adesso-Split Justiersockel Unsere Artikulatoren sind mit dem Link zu Baumann-Dental System ausgerüstet. Es hat im Gegensatz zu anderen Systemen einige Vorteile, wie zum Beispiel den geteilten Zentrierschlüssel, den wir nicht nur zur Montage verwenden, er ist auch ein sehr präzises Kontrolleinstrument.

Adesso-Split Platten Wir verwenden Sockelplatten aus Kunststoff, die mit rostfreien Haftplatten ausgestattet sind. Die Modelle stehen auf Beinchen, wodurch eine Verschmutzung des Sockels entfällt.

Alle Artikulatoren werden mit dem gleichen Zentrierschlüssel eingerichtet, und jeder unserer Mitarbeiter hat seinen eigenen Artikulator, er wird regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf neu justiert.


Für unsere Kunden bieten wir folgenden Service rund um den SAM (eigener Artikulator):
  • Reparatur oder Austausch defekter Teile *
  • Umbau der Standard zur P-Version **
  • Montage der Adesso-Split Platten **
  • Einstellung nach unserem Zentrierschlüssel
  • Kontrolle der Justage
Wir haben folgendes Zubehör:
  • Curvaturen 1, 2, 3
  • Bennett-Einsätze
  • Protrusionseinsätze
  • Einstellbarer Incisaltisch
  • Transferbogen
  • Montagehilfe
  • ....
Oberteil des SAM in der Montagehilfe Foto: Hans-Joachim Burkhardt
Wenn Sie keinen eigenen SAM besitzen, können wir Ihnen einen Artikulator als Leihgerät zur Verfügung stellen.
Falls Sie selbst einartikulieren möchten werden die Sockelplatten den Modellpaaren beigefügt.

* Es werden nur die Kosten für Ersatzteile in Rechnung gestellt. Die Kosten für den Umbau tragen wir (ein Artikulator pro Praxis).
**Material geht zu unseren Lasten




Pflege- und Justageanleitung SAM 2 P


Die Pflege des Instruments beschränkt sich auf Reinigung und Funktionskontrolle.
Zur Reinigung soll nur Spülmittel und Waschbenzin wie nachfolgend angegeben verwendet werden.
Zur Schmierung dürfen weder Öle noch Vaseline verwendet werden.
Die Kunststoffteile dürfen keinesfalls mit dem Dampfstrahler bearbeitet werden.

Pflege:
  • Beide Feststellschrauben für Kondylarbahnneigung einschließlich Beilagscheiben entfernen. Bei älteren SAM-2-Geräten zusätzlich die Inbusschrauben in beiden Klemmringen um 1 Umdrehung lösen.
  • Beide Kondylargehäuse entfernen und Bennett-Einsätze ausbauen, mit Seifenwasser und Zahnbürste reinigen
  • Beide Klemmkeile der Kondylargehäuseachsen aus dem Artikulator-Oberteil entfernen und reinigen (Benzin).
  • Am Oberteil Anlageflächen der Kondylargehäuse und Auflagefläche für die Montageplatte reinigen (Benzin).
  • Am Unterteil Kondylarkugeln und Auflagefläche für Montageplatte reinigen (Benzin).
  • Weiße Bennett-Einsätze auf Originalzustand prüfen, reinigen (Spülmittel) oder erneuern.
  • Aluminiumachsen der Kondylargehäuse reinigen Benzin) und dünn mit Molykote DX-weiß bestreichen (SAM Best.-Nr. ART 192).
  • Beide Messing-Klemmkeile, Beilagscheiben und Gewinde der Rändelschrauben mit Molykote DX fetten
  • Beide Kondylargehäuse-Halbachsen wieder einstecken und Klemmkeile mit Hohlkehle zur Halbachse gerichtet einsetzen. Beilagscheiben auflegen und Rändelschrauben eindrehen.
  • Kondylargehäuse achsial leicht zueinander pressen. Inbusschrauben der Klemmringe festziehen und prüfen, ob kein Spalt zwischen Kondylargehäuse und Mittelteil entstanden ist. Kondylargehäuse auf 50 Grad HKN einstellen und Rändelschrauben festziehen.
Justage:
  • Weiße (gerade) Bennett-Einsätze einsetzen, auf 5 Grad einstellen
  • Artikulator-Oberteil in Rückenlage auf den Tisch legen und Artikulator-Unterteil ohne Druck aufsetzen
  • Kondylarkugel-Situation beurteilen: Ist Kontakt beidseitig an hinterer Anlagefläche oder transversales Spiel? Das Artikulator-Unterteil muß bei Einstellung HKN 50° und Bennett 5° selbständig mit beiden Kugeln in Kontakt zur hinteren Anlagefläche gleiten. In hinterer Kontaktposition (Zentrik) soll dabei auch kein transversales Spiel vorhanden sein. Dies kann durch Einlegen einer Okklusionsprüffolie zwischen Kondylarkugel und Bennetteinsatz festgestellt werden.
  • Bei Artikulatoren mit Mikrojustierung (ab 1985) kann die transversale Passung (Zentrik) mit der Inbusschraube am linken Pfosten eingestellt werden.
  • Bei Gleichschaltung mit Adesso-Split: Überprüfung der Artikulator-Justage mit Hilfe des Zentriersockels.
Quelle: Link http://www.sam-dental.de


Startseite
Impressum
Kontakt
AGB
Sitemap
Login

Das Wetter heute
Tweet