Logo von Burkhardt Zahntechnik - Hans-Joachim Burkhardt


Altgold

 


Sie haben Altgold?


Altgold ist Bargeld!


Gesammelt wird alles, Kronen, Brücken, Schmuck.   Gold ist ein chemisches Element. Es kommt in der Natur fast nur gediegen, selten rein vor. Die Hauptproduzenten sind Südafrika und Russland, wobei der Anteil Südafrikas etwa 75 % der westlichen Welt beträgt (700 t.). Der Anteil Russlands an der Weltproduktion ist nicht gesichert bekannt, betrug aber in den 80er Jahren 400 t pro Jahr. Geschätzt betragen die privaten Goldhorte ca. 27.000 t. Gold.

Eine große Rolle spielt die Rückgewinnung des Goldes bei Industrie, Zahnersatz und Schmuck. Bis zu 55 % der Förderung gewinnt man so aus Altgold, das in verschiedenen Qualitäten der Scheideanstalt zur Wiederaufbereitung angeboten wird. Dies ist ein erheblicher Kostenfaktor bei der Aufarbeitung zu neuem Gold.

«Eigentlich ist es doch viel zu schade, als dass man es nur so herumliegen läßt.»


Aufschmelzen des Altgoldes

So geht's:

Wir sammeln das Altgold und bringen es zu unserer Scheideanstalt, damit es wieder umweltgerecht recycled werden kann.

Das gesammelte Altgold wir homogenisiert und damit eindeutig analysierbar.

Die Elemente werden mit Säuren ausgelöst. So entsteht Feingold mt 99,9%
Zuerst wird das Sammelgut erneut eingeschmolzen und von groben Verunreinigungen befreit. Diesen Vorgang nennt man 'homogenisieren'. Durch 'Königswasser', einer Mischung aus Schwefel- und Salpetersäure, wird das Gold ausgelöst. Es entsteht Feingold mit einer Reinheit von 99,9% (999 Fein). Für Zahngold wird auf galvanischem Wege ein Feingehalt von 999,99 erreicht.


Hinweis:


Beim Verkauf von Altgold ist Vorsicht geboten, denn nicht jeder Aufkäufer wickelt seriös ab.
Wenn Sie möchten, können wir Ihnen eine Adresse unserer langjährigen Lieferanten für Zahngold und Edelmetall Halbzeuge benennen, bei dem Sie Ihr Altgold aufkaufen lassen können.




Startseite
Impressum
Kontakt
AGB
Sitemap
Login

Das Wetter heute
Tweet